Wir haben eine Stunde (Drarry)

Wir haben eine Stunde (Drarry)

Beitragvon Ria » 8. Sep 2015, 20:16

Und noch mal Ficathon Story. Anscheinend war ich damals echt produktiv ;)

Fandom: Harry Potter
Pairing: Harry Draco
Rating: R oder P16 Slash
Kink: Sex auf öffentlichen Toiletten (ja, ja, ich weiß...)

oOo


Eigentlich ist Draco hinsichtlich ihrer Treffpunkte wahrlich nicht verwöhnt, doch der Geruch nach Pisse, macht ihn fast wahnsinnig. Genauso wie Harry, der stumm in den blinden Spiegel starrt.

Seit Minuten. Stunden. Zu lange jedenfalls.

Es ist immer das gleiche Spiel und nichts kotzt Draco mehr an, als wenn Harry mit seinem Gewissen kämpft. Dabei ist es leicht, viel zu leicht. Die unverheilten Kratzer auf Dracos Rücken können das beweisen. Draco steht direkt hinter, berührt ihn nicht, noch nicht, mustert nur den Schatten seines Gesichts im fleckigen Spiegel. Harry sieht müde aus; müde und gehetzt. Nichts Neues. Draco weiß, dass Potters Gewissen rotiert. Trotzdem ist er hier.

„Wir haben eine Stunde.“ Dracos Geduld macht nicht gerade viel her, außerdem hat er Harry jetzt genug Zeit gegeben.

Das Anreißen eines Streichholzes bricht die Stille, gleich darauf ist das leise Zischen der Glut zu hören; nicht unbedingt das, was Draco sich erhofft hat.

„Und du willst die Zeit nutzen.“

„Wäre ich sonst hier?“

Heiseres Lachen und die Spitze der Zigarette zittert, als Harry grauen Rauch tief inhaliert.

„Wärst du sonst hier, Harry?“

Draco lehnt sich vor, presst sich gegen Harrys Rücken, die Nase im schwarzen Haar vergraben. Harry riecht nach Holz, Regen und Wind. Die Glut beschreibt einen hektischen Bogen, weil Harry die Kippe fast fallen lässt; Draco kann Zahnabdrücke auf dem Filter erkennen. Harry raucht nicht; außer wenn er sich mit ihm in siffigen Bahnhofstoiletten trifft. Oder in Hinterhöfen. Oder auf Müllkippen. Oder –

Draco pflückt die Zigarette aus Harrys Fingern, zieht ein, zweimal am feuchten Filter und drückt sie dann achtlos auf dem Waschbecken aus. Er hat vom Warten die Schnauze voll und er kennt Harry gut genug, um zu wissen, womit er ihn kriegen kann. Seine Rechte legt sich auf Harrys Schritt. Harry seufzt, Draco grinst, gibt sich keine Mühe, den Triumph aus seiner Stimme zu verdrängen:

„Scheint so, als hätte dein Schwanz über das schlechte Gewissen gesiegt.“

Draco weiß, dass Harry es hasst, wenn man ihm seine elende Scheinheiligkeit vor Augen führt. Er weiß allerdings auch, dass die Wut es Harry leichter macht.

Auch heute.

Er wirbelt herum; die grünen Augen dunkel vor Zorn, starrt er Draco einen Moment an. Schockiert, verzweifelt – als wäre er kurz davor zu fliehen. Doch Harry wird nicht gehen, dass wissen sie beide. Harry hat ihn schon zu oft so angesehen, hat ihm die Schuld für all das hier gegeben, für die Lügen, die ihm so scheußlich leicht über die Lippen kommen. Immer öfter. Getrieben von der gleichen unstillbaren Besessenheit, die auch Draco vorantreibt.

Harrys Mund ist weich, ganz im Gegensatz zu seinen Zähnen, die sich strafend in Dracos Unterlippe graben. Draco gibt dem scharfen Schmerz nach, schmeckt Blut und Rauch, lässt es auch Harry schmecken und genießt das kapitulierende Grunzen.

Die Kabinentür fliegt fast aus den Angeln, quietscht wie in den letzten Zügen und ist unwichtig. Nur Harry ist wichtig. Harry, der seinen Namen keucht, seine Hose mit fliegenden Fingern herunterreißt, der ihn zwischen Kloschüssel und Wand in den Dreck wirft, der sich heiß und hart zwischen seine Beine drängt.

Schmieriger Boden unter seinen aufgeschürften Knien, der Geruch von Pisse und getrockneter Kotze und Wasser und Holz und Wind in seiner Nase und Harry auf ihm, über ihm, in ihm. Harry, der ihm bösartige Zärtlichkeiten ins Ohr flüstert.

Harry. Harry. Harry.

Der da ist, dessen Hände sich in Dracos Haut krallen. Streicheln, kratzen, foltern.

Harry. Harry. Harry.

Dessen Zähne sich in sein Genick graben. Fest. Schmerzhaft fest. Liebevoll, wollend, begehrend.

Harry. Harry. Harry.

Den er nicht haben kann. Nicht ganz. Nicht wirklich. Nur so. Im flackernden Licht einer defekten Glühbirne, auf schmutzigen Fliesen kniend.
Benutzeravatar
Ria
Forum Admin
Forum Admin
Beiträge: 6624
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron