Perfekt (James/Severus - Kink Battle-Füße)

Perfekt (James/Severus - Kink Battle-Füße)

Beitragvon Ria » 8. Sep 2015, 19:58

Auch das hier wurde damals (2008) für den Ficathon geschrieben. Ich hatte es wirklich vergessen, dass ich tatsächlich mal nen Fuß-Kink geschrieben habe. So kanns gehen ;)

Fandom: Potter
Pairing: Severus/James
Rating: ab 18 Baby

oOo



Es fängt grade erst an, doch erbebt Severus schon, als er seidenweiche, karamellfarbene Haut mit geöffneten Lippen nur streift; sie andächtig erkundet, jede Ader, jede Falte und Einbuchtung. Als er Seife und Salz und James schmeckt.

Es fängt grade erst an, doch Severus ist schon jetzt steinhart.

Er packt zu, als James die Beine anzieht, sich mit eine Laut, halb Schluchzen, halb Lachen, auf dem weißen Laken windet. Widerwillig reißt er seinen Blick von perfekt geformten Füßen los, sieht auf und James an, der aus aufgerissenen Augen zurückstarrt, die Wangen von hektischen roten Flecken übersät, die Lippen wund und zerbissen.

„Halt still.“

Seine Zunge schnellt vor, leckt über verkrampfte Zehen und James drückt sich ein Kissen ins gerötete Gesicht; ein schwacher Versuch, sein erbarmungswürdiges Wimmern zu unterdrücken. Vergeblich. Severus, völlig eingenommen von seinem Tun, kennt kein Erbarmen. Jeden einzelnen Zeh saugt er in seinen Mund, kostet und schmeckt, foltert und verwöhnt gleichermaßen.

„Severus! Bitte…!“

Um was auch immer James bitten will, es geht in einem unartikulierten Gurgeln unter. Seine Finger krallen sich im Bettzeug fest, die Brust hebt und senkt sich hektisch unter zerknautschtem weißen Hemdstoff – und Severus züngelt lächelnd über die weiche Fußsohle. James’ Körper spannt sich an wie eine Stahlfeder, seine Hüften in die Luft drückend, verharrt er und schnappt grunzend nach Luft.

„Genug!“

Severus schüttelt den Kopf, drückt sein Gesicht gegen die Sohle und malt feuchte Kreise auf brennende Nervenenden. „Noch nicht, nur noch…“ Er fasst sich an, durch die Hose, drückt im selben Rhythmus zu, mit dem seine Zunge in die Zwischenräume der Zehen eindringt. James bebt, als steht er unter Strom, seine Zehen krümmen sich, kratzen über Severus’ Nase und Wangen und heiße Funken schießen durch Severus’ Körper direkt zwischen seine Beine und es ist gut und süß und warm und –

„Das reicht, verdammt!“

James zieht die Knie bis ans Kinn, atmet schwer und laut und Severus beißt sich enttäuscht auf die Lippen. Zwischen seinen erkrampften Schenkeln pocht es.

„Das reicht“, wiederholt James keuchend. „Jetzt hältst du still.“

Severus’ Finger verkrampfen sich erwartungsvoll, als James mit beiden Füßen über Severus’ Hals streichelt, die kleinen hellbraunen Brustwarzen massiert, bis sie hart und rot und pochend abstehen und Severus keuchend beide Hände auf seine schmerzhafte Erektion pressen muss. James’ Füße sind wunderschöne Kunstwerke auf seiner blassen Haut und sie ziehen Kreise auf Severus’ Bauch, berühren ihn spielerisch durch feuchten Stoff; stupsen, locken – und Severus, ganz zittrige Ungeduld, zerrt und zieht, bis ihm Hose und verblichene Unterhose in den Kniekehlen hängen und seine mageren Hüften drängen hilflos nach vorn.

Mit den Kuppen streicht James sachte, qualvoll sachte, über die gerötete Eichel, drückt und presst und Severus kann die Augen nicht abwenden, will sie nicht abwenden, als James’ Füße ihn umfangen, massieren, zähe Feuchtigkeit auf der Spitze verteilen, so gut, so perfekt, so –

Severus wimmert und stöhnt und schreit, als sich sein Samen trübweiß und klebrig auf James’ Füßen verteilt, zwischen die Zehen läuft – ein milchiger Kontrast auf der gebräunten Haut. Nach vor fallend, auf zitternden Unterarmen abgestützt, pumpt Severus Luft in seine schmerzhaft engen Lungen. Salziger Schweiß läuft über seine Stirn, vermischt sich mit dem Speichel auf seiner herabhängenden Unterlippe. Nur langsam kommt sein leergefegtes Hirn wieder auf Touren und der erste klare Gedanke ist der, dass er James Füße beschmutzt hat. Er will sich vorbeugen, will diese weiche, glatte Haut mit seiner Zunge säubern, doch James entzieht sich ihm, schüttelt entsetzt den Kopf.

„Das kannst du vergessen, Severus! Einmal am Tag muss reichen.“

Die Enttäuschung ist wie ein Dolchstoß, doch nur kurz; James spreizt versöhnlich die Beine und Severus krabbelt lächelnd dazwischen, drückt seine Nase in James’ Schritt.

Ein Körperteil so perfekt wie das andere.
Benutzeravatar
Ria
Forum Admin
Forum Admin
Beiträge: 6624
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron