Smörrebröd, Smörrebröd...

Re: Smörrebröd, Smörrebröd...

Beitragvon Sammy-chan » 26. Nov 2013, 12:48

lol, okay, in Herne ist das nicht sooo verwunderlich XDD

Wahrscheinlich freut man sich da wirklich einfach mehr, wenn die krömpeligen dann doch so gut kommen und merkt sich das.
Benutzeravatar
Sammy-chan
Forum Admin
Forum Admin
Beiträge: 6381
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Smörrebröd, Smörrebröd...

Beitragvon Sammy-chan » 10. Apr 2014, 23:45

Großartig! Wodka-Fruchtgummi-Pokebälle XD
http://geek-studio.tumblr.com/post/8224 ... bigeatsben

Ich hab noch nie darüber nachgedacht, dass man überhaupt, ziemlich leicht Wodka-Fruchtgummi herstellen kann, das ist ne super Idee fpür die nächste Party. Die Pokebälle sind nochmal extra-süß :herz:
Benutzeravatar
Sammy-chan
Forum Admin
Forum Admin
Beiträge: 6381
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Smörrebröd, Smörrebröd...

Beitragvon Ria » 22. Apr 2014, 17:05

Fruchtgummi aus Wodka ist echt mal ne gute Idee und so Pralinen Formen ect gibts ja überall zu kaufen
Benutzeravatar
Ria
Forum Admin
Forum Admin
Beiträge: 6624
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Smörrebröd, Smörrebröd...

Beitragvon Sammy-chan » 23. Apr 2014, 13:38

Jap, oder die Förmchen für Eiswürfel, die gibt es ja auch in allen Formaen, die könnte man auch gut nehmen.Muss man echt mal ausprobieren für das nächste gesellige beisammen sein.
Benutzeravatar
Sammy-chan
Forum Admin
Forum Admin
Beiträge: 6381
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Smörrebröd, Smörrebröd...

Beitragvon Ria » 3. Aug 2015, 20:23

Ich hol den hier mal wieder aus der Versenkung ;)

Wie siehst aus, habt ihr neue, interessante Rezepte am Start? Gerne auch exotisch oder besonders einfach oder vegan oder einfach und lecker. Oder kennt ihr gute Blogs, die regelmäßig Rezepte posten?

Ich finde Salzkorn ja ganz toll: http://salzkorn.blogspot.de/

Viel veganes dabei. Man kann es gut nach kochen, die Bilder sind toll und die Frau ist einfach grundsympathisch von ihrer Schreibe her. Außerdem bin ich neidisch auf ihre Küche draußen und ihren Garten :haha:
Benutzeravatar
Ria
Forum Admin
Forum Admin
Beiträge: 6624
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Smörrebröd, Smörrebröd...

Beitragvon kuyami » 20. Aug 2015, 23:46

So, von Ria angestachelt geb ich hier jetzt auch Mal meinen Senf dazu ;)

Hab meine ganzen Firefox-Lesezeichen durchsucht und dabei echt ne Meeeeenge gefunden.

Ich fang mal an mit zwei Omni-Rezepten, die ich hier noch gefunden habe:

Kartoffel-Hack-Pizza
- einfach nur unfassbar lecker!! Und keine Änderungsvorschläge fürs Rezept
http://eatsmarter.de/rezepte/kartoffel-hack-pizza

Pizza mit Putenschinken - schönes leichtes Essen, find ich auch für den Sommer echt gut, weils schön frisch schmeckt. Ebenfalls keine Änderungsvorschläge :)
http://eatsmarter.de/rezepte/pizza-putenschinken


UNd weil ich gerade dabei bin auch noch zwei Vegetarische Favos:

Überbackene Spinat-Pfannkuchen
- bin nicht sicher, ob das das gleiche Rezeot ist, das ich damals gemacht habe, aber es war mega lecker! Kann aber schnell auch zu heftig sein wegen dem ganzen Käse und fett, macht ordentlich satt ;)
http://www.chefkoch.de/rezepte/76486117 ... uchen.html

Gemüse-Reis-Pfanne aus dem Ofen - definitiv mit Änderungsvorschlägen: Bis Schritt 7 kann man alles genauso machen. Das Ganze dann jedoch nicht wirklich in den Ofen packen, sondern nen Becher Naturjoghurt schon gleich in den Topf mit rein, warm werden lassen und einfach nur genießen *Yam yam* :heart2:
http://eatsmarter.de/rezepte/gemuese-paella-ofen

Mehr dann bald! Ich hab noch so einiges Vegetarisches, Veganes und vor allem auch Back-Rezepte am Start :jajaja:
Benutzeravatar
kuyami
Sprachzauberer
Sprachzauberer
Beiträge: 2584
Registriert: 08.2010
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich

Re: Smörrebröd, Smörrebröd...

Beitragvon kuyami » 2. Sep 2015, 10:08

Weil mir gerade ein Butternut-Kürbis in die Hände gefallen ist, muss ich sofort mein aller liebstes Lieblings-Herbstrezept teilen :verliebt:

Butternut-Suppe

Zutaten:
Kartoffeln - geschält und klein geschnitten
Butternut-Kürbis - geschält und klein geschnitten
Zwiebeln
Knoblauch
Ingwer
Gemüsebrühe
Kokosmilch
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Curry, Masala-Gewürz (oder einfach nur Curry)
[Die Menge mache ich immer so frei Schnauze. Je nach dem, wie viel Hunger man eben hat, wie viele Personen bla bla )

Zubereitung:
1. Zwibeln, Knoblauch & Ingwer im Topf andünsten
2. Kürbis- & Kartoffelstückchen dazu geben, mit andünsten
3. Gewürze dazu, leicht mit anbraten
4. mit Gemüsebrühe ablöschen, dass alles schön bedeckt ist
5. Kartoffeln und Kürbis weich köcheln lassen
6. Kokosmilch dazu
7. pürieren & evtl. nochmal abschmecken
8. essen und glücklich sein :heart2:
Benutzeravatar
kuyami
Sprachzauberer
Sprachzauberer
Beiträge: 2584
Registriert: 08.2010
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich

Re: Smörrebröd, Smörrebröd...

Beitragvon Ria » 2. Sep 2015, 20:02

Oh vielen Dank für das Rezept! Ich liebe Kürbissuppe in jeder Variation. Das ist am Herbst echt das beste <3 Allrdings benutz ich aus Bequemlichkeit meistens Hokkaido, muss ich gestehen XD Den brauch ich ja nur in den Backofen schieben, damit er weich wird und ich ihn besser klein schneiden kann. Kurz noch in Gemüsebrühe kochen und nach Belieben abschmecken, wenn man einmal mit dem Pürrierstab durchgegangen ist :verliebt:
Benutzeravatar
Ria
Forum Admin
Forum Admin
Beiträge: 6624
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Smörrebröd, Smörrebröd...

Beitragvon Ria » 3. Sep 2015, 11:32

Ich wollte hier auf jeden Fall noch mal eines der besten Pizza Rezepte loswerden, das ich so kenne. Ist von Jamie Oliver und das hat er mal bei Jamie at home gezeigt.

Zutaten:
1 kg Mehl Typ OO (oder Ersatzweise Weizenmehl 550) oder 800 Gramm Mehl und 200 Gram Hartweizengries fein (ich hba immer irgendein Biomehl benutzt, plus eben den Hartweizengries, das klappte auch prima)
1 gestrichener EL feines Meersalz
2 Päckchen (a 7g) Trockenhefe (richtige Hefe tuts auch)
1EL feiner Zucker
4EL Olivenöl
650 ml lauwarmes Wasser

Mehl Gries und Salz in eine Schüssel sieben. In einer weiteren Schüssel das Wasser mit der Hefe, dem Zucker und dem Öl verrühren und einen Moment stehen lassen, damit die Hefe anfangen kann, zu arbeiten.
Diese Mischung dann zum Mehl geben und langsam miteinander vermengen. Jamie macht das mit ner Gabel, ich selbst mach das lieber mit den Händen ;)
So lange kneten, bis der Teig glatt und geschmeidig ist.

Den Teig in eine Schüssel legen, mit einem feuchten Küchentuch abdecken und mindestens eine Std an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Ich mach das ehrlich gesagt nach Gefühl. Wenn ich viel zeit hab, geb ich diese Zeit auch dem Teig.

Danach den Teig auf der Arbeitsplatte gut durchkneten und bearbeiten. Dann lasse ich das Ding noch mal kurz liegen und teile ihn dann entweder auf, um ihn ein zu frieren (das geht super) oder teile mir Stücke ab, um sie zu Pizza Böden aus zu rollen. Am besten so 15 Minuten vor dem Backen.
Man kann die auch alle asurollen und dann jeweils auf geölte und bemehlte Alufolie legen und im Kühlschrank aufbewahren.

Das Wichtigste kommt allerdings jetzt!

Ofen auf volle Pulle stellen und heizen lassen. Das Blech, das ihr benutzten wollt muss dabei natürlich im Ofen bleiben (gleiches gilt für nen Pizzastein, falls sowas hier irgendwer hat ;)) Die Pizzaböden vorbereiten/ausrollen und wenn der Ofen plus Blech richtig heiß sind, das Blech aus dem Ofen nehmen, Pizzaboden drauf und ganz fix mit Tomatensauce bestreichen, Käse nach Wahl drauf, Basilikum/Pilze/was auch immer belegen und salzen und pfeffern und noch mal Olivenöl drüber.
Das Ganze wieder zurück in den Ofen schieben und 8-10 Min backen, je nachdem, wie dick oder dünn euer Teig ist. der muss halt goldgelb sein und der Käse muss geschmolzen sein.

Wenn die Pizza aus dem Ofen ist, macht sich Rukkola da ganz hervoragend draus und Parmesan und roher Schinken ect. Was ihr halt mögt.

Beste Pizza, die ich je hatte. Allrdings auch relativ viel Arbeit XD
Benutzeravatar
Ria
Forum Admin
Forum Admin
Beiträge: 6624
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Smörrebröd, Smörrebröd...

Beitragvon Sammy-chan » 4. Sep 2015, 12:02

Ich wusste echt nicht, dass man Hefeteig einfrieren kann :O Mal ausprobieren. Ich lasse den Teig einfach im Kühlschrank liegen, der hält sich auch einige Tage, man muss nur aufpassen, dass er nicht irgendwann aus seinem Gefäß läuft und den ganzen Kühlschrank überwandert. Tatsächlich ist der Teig, der aber nen paar Tage Zeit hatte besser, als der frisch benutzte.
Benutzeravatar
Sammy-chan
Forum Admin
Forum Admin
Beiträge: 6381
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron