Mr. & Mrs. Grimes - Weihnachtspezial ~ für Sammy-chan

Mr. & Mrs. Grimes - Weihnachtspezial ~ für Sammy-chan

Beitragvon Badewanne13 » 24. Dez 2014, 13:27

Merry Christmas Sammy-chan,
ich freue mich, dass ich dich bewichteln durfte und hab mich sogleich mal wieder in mein altes Lieblingsfandom verzogen um festzustellen, dass ich doch ziemlich eingerostet bin. Ich hoffe dir gefällt meine weihnachtliche Variante zu Edwina und du hast wenigstens etwas Freude an diesem kleinen OS zu Weihnachten.
Liebe Grüße und wundervolle Festtage,
Badewanne13

Mr. & Mrs. Grimes – Weihnachtspezial

"John, warum muss ich eigentlich immer die Frau für dich spielen wenn wir irgendwohin gehen und man uns nicht erkennen soll?"
Edward war stehen geblieben und blickte seinen Zwilling mit verschränkten Armen sichtlich genervt an.
Es war Weihnachten und John hatte sich mal wieder etwas in den Kopf gesetzt was seinen Zwilling ziemlich missfiel - zumindest der Teil der beinhaltete das Edward als Frau durch Dublin spazieren sollte um nicht erkannt zu werden.

"Ed, du bist einfach der weiblichere von uns beiden und außerdem passt es irgendwie zu dir."
Der Angesprochene zog eine Augenbraue nach oben und seufzte.
"Das heißt du hättest lieber eine Schwester als Zwilling gehabt?" fragte er und John grinste leicht.
"Das habe ich nicht gesagt. Ich meinte damit eigentlich nur, dass du bezaubernd aussiehst in diesem kurzen weißen Kleidchen mit deinen tollen unechten blonden Haaren, deinen roten Lippen, diesem umwerfenden Augenaufschlag..." weiter kam er nicht, denn Edward hatte ihm soeben einen beinahe vernichtenden Blick zu geworfen.
Oh ja, wenn Blicke töten könnten, dann wäre John gerade eben tot umgefallen.
"Das bin aber nicht ich... Ich... Du sollst mich doch so lieben wie ich bin," murmelte Edward sichtlich betroffen und spürte wie John einen Arm um seinen Zwilling legte um diesen etwas Zuneigung zu geben.
"Ich liebe dich so wie du bist. Du bist doch mein Zwilling. Ich würde dich selbst lieben wenn du aussehen würdest wie ein Monster."

Edward seufzte. "Gelegentlich denke ich mir du solltest lieber schweigen als mich als Monster zu betiteln."
Mit diesen Worten streifte er den Arm um seine Schultern von sich und ging voraus um eine gewisse Distanz zwischen ihnen zu schaffen.
Jedoch wurde er schnell eingeholt und John grinse ihn sanftmütig an.
"Edward, es ist doch nur zu unserem Besten. Ich kann einfach nicht mit dir essen gehen wenn wir alle zwei Minuten sämtliche Fotografen und die Presse um uns stehen haben. Ich möchte nicht, dass die Gerüchteküche weiter vor sich hin brodelt. Tust du mir diesen einen Gefallen? Es ist doch Weihnachten."
John Stimme senkte sich am Ende des Satzes und zum wiederholten Male seufzte Edward und gab sich schließlich geschlagen.
"Wenn’s sein muss. Aber das ist das letzte Mal“, meinte Edward und John schlag seine Arme um ihn.
"Du wirst es nicht bereuen."

Edward war sich sicher. Er würde es sicherlich bereuen.

"John, aber...."
"Beruhige dich. Das Kleid ist absolut toll. Es passt hervorragend zu dir und die Frau vom Verleih meinte für eine zierliche Frau mit wenig Brust sei es für ein Fest wie Weihnachten ein Traum. Du siehst aus wie ein Engel."
Edward warf erneut einen Blick auf das weiße Kleid auf dem Bett.
"Es ist verdammt kurz, John." Vorwurfsvoll blickte er seinen Zwilling an welcher breit grinste.
"Ja das weiß ich auch. Aber es wird dir wirklich gut stehen. Es ist doch absolut sexy wenn du in sowas auf die Straße gehst." Edward seufzte.
"Ich will nicht sexy aussehen als Frau. Bei meinen Glück baggern mich noch andere Kerle an und dann kann ich mich nicht wehren."
John zog ihn in eine brüderliche Umarmung.
"Edward. Ich beschütze dich. Du bist immerhin mein Zwilling. Wir bleiben für immer zusammen."
Edward blickte seinen Bruder sanft an und sein Herz machte einen Sprung als John ihn sanft auf die Stirn küsste.
"Und jetzt zieh dich an, Schneeflöckchen. Ich will nicht, dass die unseren Tisch wieder stornieren, weil wir zu spät kommen." Seufzend strich der Angesprochene über das Kleid, ehe er sich in Richtung Bad machte um seine Verwandlung in Edwina zu beginnen.

"Du siehst fabelhaft aus, Ed." Nicht sehr von seinem Aussehen überzeugt betrachtete er sich im Spiegel und sah seinen Zwilling über die Schulter an, der in einem passenden schwarzen Jackett und Hemd hinter ihm stand und ihm gerade noch die neue Halskette um den Hals legte und verschloss. Edward spürte Johns warme Hände auf seinen freiliegenden Schultern und sein sanftes Lächeln auf seinen Lippen.
"Ich weiß nicht John. Ich...".
Mit einem sanften Druck zog John ihn näher zu sich und legte seine Hände auf Edwards Bauch. Dieser schloss sanft die Augen und genoss die Vertrautheit zwischen ihnen.
"Irgendwann werden wir eine bessere Lösung dafür finden. Aber du wolltest das wir uns nicht mehr verstecken müssen“, begann John und Edward seufzte.
"Du sollst nicht immer Seufzten. Alles wird gut. Können wir los?" fragte John und Edward nickte.
Ganz Gentleman like streckte John seinem Herzblatt die Jacke entgegen welche sein Zwilling dankend annahm.
Draußen würde es sicherlich kalt werden. Besonders in einem nicht mal knielangen Kleid und viel zu hohen Pumps.

Edward sollte recht behalten als sie nach dem Restaurant besuch entlang der weihnachtlich beleuchten Liffey liefen. Dublin war herausgeschmückt. Überall an den Fenstern standen Kerzen, die brannten und weihnachtliche Melodien erklangen von jeder Straßenecke.
Doch es war verdammt kalt und selbst John bemerkte sein Zittern.
Er hasste die Kälte und war sichtlich froh wenn sie ihr Zuhause erreichen würden. Immer wieder bemerkte er wie die Blicke der Leute auf sie fielen, doch keiner sagte etwas.
"Ich habe das Gefühl die Leute wissen genau wer ich bin“, flüsterte Edward und John drückte sanft seine Hand.
"Nein, das wissen sie nicht. Mach dir keine Sorgen. Ich bin bei dir."
Edward lächelte sanft und blieb am Ufer stehen. "Mir ist gar nicht mehr kalt“, meinte er sanft lächelnd was auch auf Johns Gesicht ein Grinsen hervorrief.
"Das wollte ich hören. Ich wollte dir sowieso noch Frohe Weihnachten wünschen." Edward blickte ihn leicht irritiert an, doch John zog ihn nur an sich und nur noch einige Zentimeter trennten ihre Lippen.
"Ich werde immer an deiner Seite bleiben. Egal ob du Edward oder Edwina bist“, erklärte John ihm flüsternd und legte eine Hand auf seine Wange. Edward – der unfähig war ihm zu Antworten - blickte in seine Augen und genoss den Glanz der Lichter und die Wärme in ihnen. Erst als er Johns Lippen auf den seinigen bemerkte wurde er aus seinen Gedanken gerissen.
"Merry Christmas, Edward."
Bild
Benutzeravatar
Badewanne13
Klappentextklopper
Klappentextklopper
Beiträge: 758
Registriert: 04.2012
Wohnort: Grand Pulse
Geschlecht: weiblich

Re: Mr. & Mrs. Grimes - Weihnachtspezial ~ für Sammy-chan

Beitragvon Sammy-chan » 26. Dez 2014, 01:45

Vielen, vielen Dank. Ich habe mich so gefreut, dass du dir einen meinen Jedward-Wünsche ausgesucht hast. Ich habe nicht so schnell damit gerechnet, dass ich davon noch einen erfüllt bekomme.
Und dann noch so ein süßes Stückchen. Obwohl mir Edward etwas Leid tut in seinem kurzen Rock und den High Heels, aber er sieht in Frauenklamotten schon echt gut aus, da versteh ich John ja doch. Und für seinen Zwillingsbruder schneißt man sich ja dann doch mal in die Weiberklamotten. Vor allem, wenn der dann noch so lieb ist :jajaja:
Benutzeravatar
Sammy-chan
Forum Admin
Forum Admin
Beiträge: 6381
Registriert: 08.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Mr. & Mrs. Grimes - Weihnachtspezial ~ für Sammy-chan

Beitragvon Kazu » 26. Dez 2014, 12:07

Dieser Oneshot ist sehr niedlich Nessy!
"Who says we have to grow up?" - Walt Disney
Benutzeravatar
Kazu
Büchereitaschenträger
Büchereitaschenträger||
Beiträge: 571
Registriert: 04.2012
Wohnort: Wanne-Eickel
Geschlecht: weiblich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast